Indien

Indien Monsooned Malabar

Früher, als der Kaffee noch per Segelschiff transportiert wurde, dauerte die Fahrt noch mehrere Monate. Während der Reise waren die grünen Bohnen hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt, wodurch sich der Geschmack und die Farbe veränderten. Die Verbraucher hatten sich so daran gewöhnt, dass der Kaffee heute speziell aufbereitet wird: man setzt den Rohkaffee mehrere Wochen den Monsunwinden und dem Regen aus ("Monsooning").

Der Kaffee hat ein zart herbes Aroma mit kräftigem Körper und sehr wenig Säure. Obwohl dies eine Kaffeeröstung ist, schmeckt der Indien Monsooned Malabar auch hervorragend als Espresso.

Aus der LECKER

Der India Monsooned Malabar wird in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift LECKER empfohlen.